Post-Doc Workshop

Programm Post-Doc Workshop                                                

Im Vorfeld zur 52. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) wird am 19. und 20. Mai 2020 der 2. asp-Post-Doc-Workshop zum Thema „Open Science in der Sportpsychologie“ am IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft in Salzburg/Rif, Österreich stattfinden.Wir freuen uns, mit Herrn Dr. Tobias Heycke (GESIS, Mannheim) einen hochklassigen Referenten für den Workshop gefunden zu haben.

Tobias Heycke hat Psychologie an der Radboud Universität Nijmegen studiert. Daraufhin promovierte er in der Psychologischen Methodenlehre an der Universität zu Köln. Dort beschäftigte er sich sowohl mit inhaltlicher Forschung im Bereich der sozialen Kognition, als auch mit Statistik und Forschungsmethoden. Er unterrichtete Statistikkurse an der Universität zu Köln, am Rechenzentrum der Universität zu Köln und an der Deutschen Sporthochschule Köln. Aktuell ist Herr Heycke Post-Doc am GESIS - Institut für Sozialwissenschaften und arbeitet dort primär an der Fragestellung, wie Open Science Praktiken in den Sozialwissenschaften implementiert werden können. Herr Heycke ist darüber hinaus Catalyst der “Berkeley Initiative for Transparency in the Social Sciences (BITSS)” und Ambassador des “Center for Open Science (COS)”.


Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich vornehmlich an Post-Docs und Doktorand*innen in der Endphase ihrer Dissertation im Bereich der Sportpsychologie (sowie an Interessierte anderer sportwissenschaftlicher Disziplinen)

Kapazität*:  
mindestens 10 und maximal 25 Teilnehmer/innen

Beginn:  
19.05.2020 ab 13:00 Uhr

Ende:   
20.05.2019 bis ca. 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 
140 Euro (Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung sind in den Teilnahmegebühren nicht enthalten) 

Organisation & Durchführung: 
Dr. Kathrin Wunsch (KIT) & Dr. Nils Henrik Pixa (TU Chemnitz)

Ort: Universitätslandessportzentrum Salzburg/Rif, Hartmannweg 4-6, 5400 Hallein/Rif, Österreich
(Seminarraum 3; http://www.ulsz-rif.at/anlagen)

Anmeldung*:  via Geschäftsstelle der asp unter der Mailadresse: 
fortbildung(at)asp-sportpsychologie.org. Von dort erhalten Sie weitere Informationen  (Zahlungsmodalitäten etc.) 

Anmeldeschluss:  31.03.2020

Inhalte des Workshops:
Open Science wird von Vielen als Lösung für eine Anzahl an Problemen in den empirischen Wissenschaften angesehen (z.B. Replikationskrise). Häufig sind jedoch weder die Probleme, noch die Lösungen leicht zu durchschauen.  In diesem Workshop wird zuerst ein Überblick über Open Science Themen und die Relevanz für empirische Wissenschaften und die Sportpsychologie gegeben. Danach werden zwei Themen intensiver diskutiert: Präregistrierung sowie Aufbereitung und zur Verfügung stellen von Daten und Material. Hierbei wird zuerst der jeweilige theoretische Hintergrund beleuchtet, um dann anhand von praktischen Beispielen das Thema zu intensivieren. Ziel ist es, Teilnehmende zu ermutigen und Ihnen die nötigen Informationen zur Hand zu geben, um sich intensiver mit Open Science und Open Science Tools auseinanderzusetzen und diese eigenständig anwenden und für zukünftige Forschung nutzen zu können.

*Eine Anmeldung ist erst nach erfolgter Zahlung der Teilnahmegebühr abgeschlossen. Bei weniger als zehn abgeschlossen Anmeldungen (Stichtag 31.03.), wird die Veranstaltung nicht stattfinden. Die Anzahl an Teilnahmeplätzen ist begrenzt (es können max. 25 Personen teilnehmen).